Auf die Pflege kommt es an
  • Auf die Pflege kommt es an

    Erst wenn Sie pfleglich mit Ihrer Garderobe umgehen, wird Ihr Auftritt perfekt und Anzüge, Hemden und Schuhe werden deutlich länger halten. Ungeputzte Schuhe oder zerknitterte Anzüge sind jedenfalls die falsche Botschaft an Ihr Umfeld. 

  • 1

    AUFBEWAHREN

     

    Das richtige System im Kleiderschrank ist das A und O. 

     

    Ihr KLEIDERSCHRANK sollte nicht vollgestopft sein. Was nicht zur Jahreszeit passt, können Sie vielleicht andernorts verstauen – so schaffen Sie Luft. 

     

    ANZÜGE UND MÄNTEL sollten frei hängen. Lassen Sie Luft zum nächsten Teil, sonst gibt es Knitterfalten. Am besten hängen Sie den Anzug im Kleidersack in den Schrank. Das schützt gegen Staub, vor zu viel Sonnenlicht und die lästigen Motten. 

     

    Auch frisch gewaschene und gebügelte HEMDEN sollten Sie „mit Luft“ aufhängen, wenn Sie den Platz dafür haben. 

     

  •  

    Nutzen Sie für alle Teile richtige KLEIDERBÜGEL. Nur dann bleibt alles in Form und das Material nimmt keinen Schaden. 

     

    Anders als Anzüge und Hemden sollten Sie STRICK lieber gefaltet ins Regal legen. Pullover und Strickjacke verändern gehängt die Form.

     

    Gerollt oder gehängt? Krawattenliebhaber schwören darauf, KRAWATTEN gerollt aufzubewahren. Natürlich im Schrank, damit sie nicht im Licht ausbleichen.

     

    SCHUHE haben es gern besonders trocken. Auf jeden Fall sollten Sie in passende Schuhspanner investieren. Wenn möglich gern auch im Schuhbeutel vor Licht und Staub schützen! 

     

  • 2

    GEBRAUCH

     

    Gönnen Sie Ihrer Kleidung RUHE. Ein Anzug sollte nach Gebrauch einen Tag lang im Schrank hängen. Und verlängern Sie das Leben Ihrer Schuhe, indem Sie ihnen nach jedem Tag auf der Straße bestenfalls zwei Tage PAUSE gönnen. 

     

     

  • 3
    PFLEGEN UND REINIGEN

    SCHUHE: Ihre Lederschuhe putzen Sie bitte regelmäßig und nur mit guter Schuhpflege. Frisch polierte Schuhe sind nicht nur die Basis eines gepflegten Outfits. Ihre Treter brauchen das Fett der Schuhcreme, um geschmeidig zu bleiben.

    HEMDEN, T-SHIRTS, UNTERWÄSCHE UND STRÜMPFE: Nach jedem Tragen gehören diese Kleidungsstücke in die Wäsche.

    STRICK: Kaschmir und Wolle waschen Sie bitte nur von Hand, und das mit dem passenden Wollwaschmittel. Das nasse Kleidungsstück nicht aufhängen, sondern horizontal ausbreiten. Sonst erkennen Sie die Form vielleicht nicht wieder. 

  • ANZÜGE: Anzüge halten ewig, wenn sie pfleglich behandelt werden. Natürlich sind sie nicht für die Waschmaschine gemacht. Auch die chemische Reinigung sollte Ihr Anzug so selten wie möglich ertragen müssen. Bürsten Sie ihn regelmäßig ab und lüften Sie ihn! Vielleicht sogar im Bad, weil der heiße Wasserdampf der Dusche schonend Falten im Gewebe beseitigt. 

    Bei Flecken ist Abtupfen besser als Reiben. Bevor Sie aber einen Fettfleck so richtig in den Stoff einreiben, geben Sie Ihr Kleidungsstück besser in die Reinigung. 

     

  • 4
    ÄNDERN UND REPARIEREN

     

    In Ihrem ANSON’S Store können Sie Ihre Kleidungsstücke durch erfahrene Profis ändern oder reparieren lassen. Uns liegt daran, dass Sie möglichst lange etwas davon haben. Die Adressen unserer Stores finden Sie hier.