ABOUT SPORTSWEAR:
IM GESPRÄCH MIT MIMI KRAUS

 

Profi-Handballer. Weltmeister. Unternehmer. Cross-Fitter. Vierfach-Vater. Influencer. Wir haben mit Tausendsassa Mimi Kraus über Motivation, Zukunftspläne und Sport-Outfits gesprochen.

 

Man merkt es direkt: der Mann hat Energie. Und die braucht Mimi Kraus auch, schließlich ist er nicht nur Unternehmer, vierfacher Vater und Influencer, sondern vor allem Sportler. „Mein Plan war nie, Profi zu werden. Ich bin da einfach reingerutscht.“, sagt er. In seiner Kindheit betrieb er vier Sportarten gleichzeitig, doch aus Zeitgründen fiel die Wahl dann auf den Handball. „Darin war ich gut und es hat mir Spaß gemacht.“, so Mimi. Gott sei Dank! Denn als Teil des Nationalteams ist er 2007 sogar Weltmeister geworden.

SCHLICHT. LÄSSIG. ALLTAGSTAUGLICH.

 

Mimi mag es schlicht und findet „schwarz geht immer“. Lässige Hoodies lassen sich zur sportlichen Jogginghose genauso gut kombinieren, wie zur Jeans. Weiße Sneaker dazu und fertig ist der Athleisure Look, der sich nicht nur für’s Gym eignet. Schließlich sind Sweat-Styles aller Art mittlerweile auch absolut Streetstyle-tauglich.

HOODIES ENTDECKEN
 

Wie er dazu kam, sein eigenes Gym - den NICE ATHLETIC CLUB in Göppingen - zu gründen? „Mir hat das Kraft- und Ausdauertraining immer Spaß gemacht. Meine Vision war es, ein Studio mit den besten Geräten und den besten Coaches zu eröffnen.“, erklärt er. Typisch Mimi hat er dann „einfach gemacht und dran geglaubt, dass es funktioniert.“ Und das tut es!

KULTIGE STREIFEN

 

Ob Trainingsanzug oder T-Shirt und Shorts. Am wichtigsten ist für Mimi, dass man sich in seinem Sport-Outfit wohlfühlt und ausreichend Bewegungsfreiheit hat. Zum Training trägt er persönlich übrigens lieber „normale“ Shirts statt Funktionsware.

T-SHIRTS ENTDECKEN
 

An der Stelle haben wir ihn direkt mal auf Motivationsideen für alle Sportmuffel angesprochen. Seine Tipps: klare Ziele setzen, aber keine übertriebenen. Ein Foto des Bodies, auf den man hinarbeiten will an den Spiegel pappen. Und generell: einfach machen. Wer keine Lust hat, abends noch eine Runde laufen zu gehen, sollte sich trotzdem die Laufschuhe anziehen, rausgehen und erstmal ein paar Schritte spazieren. „Du fängst dann ganz von selbst an loszulaufen“.

GUT GEZIPPT IST HALB GEWONNEN.

 

Zuviel Farbe oder Schnickschnack ist nichts für Mimi. Gegen ein paar Neon- oder Kontrast-Details hat aber auch er nichts einzuwenden. Zipjacke und Blouson lassen die Looks direkt angezogener und absolut alltagstauglich wirken.

TRAININGSJACKEN ENTDECKEN

Was ihm bei all der Action in seinem Leben am wichtigsten ist? „Ab nachmittags ist Kids-Time angesagt und das Handy wird zur Seite gelegt. Schließlich ist die Zeit, in der Deine Kinder mit Dir spielen wollen, leider irgendwann vorbei.“, so Mimi. Gute Einstellung, finden wir. Seine Pläne für die Zukunft? Da hat er so einige! Unter anderem schreibt er gerade an seinem ersten Buch („Keine Angst, es wird keine Biografie“). Chapeau - wir sind gespannt!