Krawatte binden

Krawatte binden

6 verschiedene Techniken

„Die Krawatte betritt den Raum fast vor ihrem Träger“, meint Hardy Amies, britischer Experte für des Gentlemans Garderobe. Sie ist das wohl auffälligste und ausdrucks- stärkste Accessoire. Gerade weil heute viele Männer keine mehr tragen, können Sie sich mit Binder abheben. Dafür brauchen Sie nicht nur die richtige Krawatte, sondern auch den passenden Knoten. Ob für geschäftliche oder gesellschaftliche Anlässe, bestimmte Outfits sehen mit einer Krawatte besser aus. Eine Krawatte verleiht einem Anzug, einer Weste oder einem Hemd ein Maß an Professionalität und Eleganz. Auch wenn Ansteckkrawatten als der einfachste Weg erscheinen mögen, sind handgebundene Krawatten die attraktivste Option. Mit sechs Krawattenknoten zur Auswahl ist für jede Halsgröße und jeden Hemdstil etwas dabei.

Das Wichtigste auf einem Blick

  • Einfache Knoten: Four-in-Hand und einfacher Windsor
  • Etwas kompliziertere Krawattenknoten: Doppelter Windsor, Eldredge Knoten, Prattknoten

Four-in-hand knoten

Wenn Sie einen einfachen Krawattenknoten binden wollen, empfehlen wir, mit dem Four-In-Hand zu beginnen. Der schnellste und einfachste Knoten. Dieser kleine Knoten passt gut zu Kragenformen mit großen Kragenschenkeln. Er ist asymmetrisch und sitzt leicht „schief“, was Ihnen aber eine lässige Note verleiht.

Four-in-hand Knoten Anleitung:

1. Um diesen Knoten zu binden, heben Sie den Hemdkragen an und drapieren die Krawatte um den Hals, so dass das breite Ende auf der rechten Seite liegt.

2. Bringen Sie den breiten Teil der Krawatte über den schmalen Teil.

3. Dann schlagen Sie das breite Ende unter das schmalen Teil.

4. Bringen Sie die breite Seite wieder über den oberen Teil des schmalen Teils.

5. Bringen Sie die breite Seite durch die große Schlaufe am Hals nach oben.

6. Halten Sie den Knoten locker und führen Sie das breite Ende nach unten durch die vordere Schlaufe.

7. Den unteren schmalen Teil der Krawatte mit einer Hand festhalten und den Knoten mit der anderen Hand nach oben schieben, bis er ordentlich und fest sitzt. Senken Sie den Hemdkragen ab, um den Look zu vervollständigen.

Einfacher Windsor

Etwas aufwendiger als der Four-in-Hand ergibt der einfache Windsor einen größeren Knoten, der die Fläche zwischen den Kragenschenkeln gut ausfüllt. Mit seiner Dreiecksform ist der Windsor-Knoten eine gute Option für Vorstellungsgespräche und gesellschaftliche Anlässe. Auch wenn es kompliziert erscheinen mag, ist das binden des einfachen Windsor-Knotens ohne große Schwierigkeiten möglich.

Einfacher Windsor Anleitung:

1. Legen Sie die Krawatte um Ihren Hals. Das breite Ende sollte länger als das schmale Ende der Krawatte sein. Kreuzen Sie den breiten Teil der Krawatte über das schmale Ende.

2. Bringen Sie das breite Ende um das schmale Ende herum und hinter das schmale Ende.

3. Bringen Sie das breite Ende nach oben und ziehen Sie es durch das Loch zwischen Kragen und Krawatte nach unten.

4. Nun das breite Ende wieder auf die Vorderseite schlagen, über das schmale Ende von rechts nach links legen.

5. Bringen Sie das breite Ende wieder durch die Schlaufe nach oben.

6. Ziehen Sie das breite Ende durch den Knoten vorne nach unten.

7. Ziehen Sie den Krawattenknoten fest und zentrieren Sie ihn mit beiden Händen.

Doppelter Windsor

Die hohe Schule des Bindens! Der „doppelte Windsor“ gibt einen besonders großen Knoten, der nur zu breit gespreizten Kragenformen wie dem Haifischkragen passt. Nur bei festlichen Veranstaltungen und nicht im Büro tragen!

Doppelter Windsor Anleitung

1. Drapieren Sie die Krawatte um Ihren Hals. Das breite Ende sollte länger als das schmale Ende der Krawatte sein. Kreuzen Sie den breiten Teil der Krawatte über das schmale Ende.

2. Führen Sie das breite Ende der Krawatte durch das Loch zwischen Kragen und Krawatte nach oben. Ziehen Sie es dann nach vorne herunter.

3. Bringen Sie das breite Ende hinter das schmale Ende und legen es nach rechts.

4. Ziehen Sie das breite Ende wieder von unten durch die Schlaufe zurück.

5. Wickeln Sie das breite Ende um das Dreieck, indem Sie das breite Ende von rechts nach links über die schmale Seite ziehen.

6. Ziehen Sie das breite Ende ein drittes Mal durch die Schlaufe nach oben.

7. Holen Sie das breite Ende durch den Knoten nach vorne.

8. Ziehen Sie den Knoten fest und zentrieren Sie ihn mit beiden Händen.

Trinity Knoten

Der Trinity Knoten bietet ein einzigartiges, auffälliges Aussehen, das leicht asymmetrisch ist. Da der Trinity Knoten etwas größer als der Windsor-Knoten ist, ist er elegant und eignet sich perfekt für formelle Anlässe, bei denen das Aussehen von entscheidender Bedeutung ist. Wie Sie vielleicht aufgrund des kühnen Aussehens dieses besonderen Knotens vermuten, gilt der Trinity-Knoten als schwieriger als andere Knüpfmethoden.

Trinity Knoten binden:

1. Um diese Krawatte binden zu können, heben Sie den Hemdkragen an und drapieren die Krawatte um den Hals, wobei der breite Rand auf der rechten Seite knapp über dem Bauchnabel hängt.

2. Unterhalb des Kragens kneifen Sie die breite Seite der Krawatte über weite Strecken zusammen, um ein Grübchen im Stoff zu bilden.

3. Nehmen Sie den dünnen Teil und kreuzen Sie ihn über den dicken Teil.

4. Bringen Sie das dünne Ende durch die Halsöffnung nach oben.

5. Bringen Sie es auf der rechten Seite wieder nach unten.

6. Kreuzen Sie es unter dem dicken Teil der Krawatte und auf der anderen Seite, mit der falschen Seite nach oben.

7. Bringen Sie das schmale Ende nach oben.

8. Ziehen Sie es durch die Halsöffnung und nach rechts, um eine Herzform zu bilden.

9. Bewegen Sie es über die Herzform und bringen Sie es durch die Halsschleife nach oben.

10. Ziehen Sie es durch den Knoten, wobei die obere Schlaufe des Knotens locker bleibt.

11. Bewegen Sie es dann hinter den dicken Teil auf die andere Seite.

12. Bringen Sie das nun kurze Ende nach oben und durch die lose Schlaufe.

13. Stellen Sie den Knoten so ein, dass er fest und symmetrisch ist, und stecken Sie das Ende unter den Halsausschnitt. Falten Sie den Hemdkragen nach unten, um ein fertiges Aussehen zu erhalten.

Pratt Knoten

Der Prattknoten ist ein vielseitiger, sehr eleganter, mittelgroßer Knoten zwischen den Four-in-Hand und dem halben Windsor. Er wird am besten mit einem schmal gespreizten oder mittelstark gespreizten Kragen getragen. Der Pratt-Knoten eignet sich ideal für die tägliche Arbeit, für einen Ausflug am Abend oder für die nächste Hochzeitsfeier. Er sollte nicht in den formellsten Situationen verwendet werden.

Pratt Knoten Anleitung:

1. Halten Sie die Krawatte um den Hals, wobei die Rückseite der Krawatte nach außen zeigt. Halten Sie das breite Ende der Krawatte auf der linken Seite und das dünne Ende auf der rechten Seite. Die Spitze des dünnen Endes sollte knapp über Ihrem Bauchnabel liegen (dies hängt jedoch von Ihrer Größe und der Länge der Krawatte ab).

2. Kreuzen Sie das breite Ende der Krawatte unter dem dünnen Ende zu Ihrer Rechten.

3. Bringen Sie das breite Ende der Krawatte bis zur Mitte und durch die Schlaufe

4. Bringen Sie es auf Ihre rechte Seite.

5. Bringen Sie das breite Ende über das dünne Ende zu Ihrer linken Seite.

6. Bringen Sie das breite Ende unter das dünne Ende und durch die Schlaufe nach oben.

7. Führen Sie das breite Ende nach unten durch die Schlaufe, die Sie soeben im vorherigen Schritt erstellt haben.

8. Ziehen Sie den Knoten fest, indem Sie das breite Ende nach unten ziehen.

Eldredge Knoten

Der Eldredge-Knoten ist keine besonders beliebte Methode zum Binden einer Krawatte. Dies ist wahrscheinlich auf die Schwierigkeiten zurückzuführen, die mit dem richtigen Binden des Eldredge-Knotens verbunden sind. Der Eldredge-Knoten zeichnet sich durch seinen größeren Knoten und seine Ähnlichkeit mit einem Fischschwanzgeflecht aus und ist visuell einzigartig.

Eldredge Knoten binden

1. Positionieren Sie das breite Ende der Krawatte auf der linken und das schmalere Ende auf der rechten Seite.

2. Kreuzen Sie das schmale Ende nach links und legen Sie es über die Oberseite des breiten Abschnitts.

3. Kreuzen Sie das schmale Ende zurück nach rechts und legen Sie es unter das breite Teil.

4. Positionieren Sie das schmale Ende in der Mitte, indem Sie es durch die Halsschleife und dann nach links unten führen.

5. Überkreuzen Sie es wieder nach rechts, indem Sie das schmale Ende hinter das breitere Teil ziehen. Ziehen Sie nicht zu fest.

6. Legen Sie das Ende zurück nach links, indem Sie es durch die in Schritt 5 erstellte Schlaufe legen.

7. Ziehen Sie den Knoten fest, indem Sie das schmale Ende nach links ziehen.

8. Ziehen Sie das schmale Ende nach oben und durch die mittlere Schlaufe und dann wieder nach unten und nach links.

9. Ziehen Sie das schmale Ende erneut nach oben und durch die mittlere Schlaufe, aber diesmal nach unten und nach rechts. Halten Sie die soeben erstellte Schlaufe so locker wie möglich.

10. Überqueren Sie das vordere Ende nach links und nach unten und dann durch die in Schritt 9 erstellte Schlaufe.

11. Zum Schluss ziehen Sie das schmale Ende fest nach links, um den Knoten zu sichern. Stecken Sie alle verbleibenden Abschnitte des schmalen Endes hinter die Schlaufe auf der linken Seite.

Schleife - das kleine Extra

Sie sollten auch eine Schleife selbst binden können. Denn die handge- bundene Schleife unterscheidet sich durch kleine, individuelle Unregelmäßigkeiten deutlich von den fertig gebundenen. Und diese persön- liche Note macht den Gentleman aus!